Login

Ich habe mein Passwort vergessen!


Jacob Black - Steckbrief

Nach unten

Jacob Black - Steckbrief

Beitrag von Jacob Black am Di Jul 03, 2012 9:55 am


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Name
Jacob Black

Spitzname
Jake; Hund

Bedeutung
Der Schützende

Alter
Na sicher nicht wie ein 16 Jähriger, so wie ich ja eigentlich aussehen müsste.
Die Menschen schätzen mich so auf die 17.



Geburtsdatum
14. Februar 1990


Wohnort
La Push in einer kleinen Hütte bei meinem Dad


Beruf
Schüler der Schule des Reservats


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Nur für Wölfe!

Erste Verwandlung
Im Februar mit 16 Jahren


Aussehen des Wolfes
Ich fühle mich am wohlsten in meinem Wolfskörper und dazu gehört dass ich eine anständige Beschreibung dazu abgebe. Wie mein Körper als Mensch so ist mein Körper als Wolf ebenfalls groß und mit reichlich Muskeln bestückt. Ich bin der Größte in unserem Rudel - nach Sam aber noch vor Paul. Mein Brustkorb ist etwas abgehoben von dem Rest meines hinteren Körpers und ein wenig aufgebläht wodurch mein Körper so oder so etwas stolz wirkt, zumindest immer eine gewisse Haltung dazu zeigt. Auch mein Kopf ist groß und meine Maul ist mit reichlich scharfen Zähnen bestückt mit welchen ich gut Vampire anknurren und anblecken kann. Oder auch einfach simpel zum Reißen von Beute. Große Pfoten tapsige bärenartige Pfoten hängen an meinen Beinen welche hervorragend dafür geeignet sind Antrieb zu nehmen und den Wind der Schnelligkeit durch das Fell brausen zu lassen. Hm kommen wir jetzt mal zu meinem Fell. Mein Fell ist rötlich braun und am Bauch etwas heller in die Richtung Sandbraun, wie meine Haare ist mein Fell ebenfalls struppig und voll. Mein Kopf wird von einer tiefdunkelbraunen bis schwarzen Nase und einem Haselnussbraunen Paar Augen bestückt welche als Mensch ebenfalls so glänzen allerdings nicht so hell strahlen. Nun das war mein Aussehen als Wolf.


Rang
Ich bin in dem Rudel von Sam Uley. Dort habe ich den Rang Beta.

Geprägt auf
Noch keinen. Aber wieso sollte ich das wollen? Man ist so vereinnahmt!


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Aussehen
Ich würde mich als muskulös und groß beschreiben, jedoch nicht massig. Meine Haut ist rostbraun und dies würde ich auch nie gegen die Blässe der Vampire eintauschen wollen, und glitzern will ich schon gar nicht. Mein Haar was früher sehr lang war und mich wie einen Indiander wirken ließ schnitt ich nach meiner Verwandlung ab da es enorm störte. Nun ist es kurz, jedoch noch immer dunkelbraun -wie meine Augen- und voll. Oft ist es nicht leicht zu bändigen was mich aber eher weniger stört. Ich bin kein Typ der gerne Anzüge trägt oder gern auffällt. Ich trage meist Shorts, ein Shirt und vielleicht auch meine Lederjacke drüber. Doch wenn ich in der Gegenwart von Personen bin die ich kenne und die mich kennen geht es auch mal ohne Shirt.


Charakter
Viele -vor allem mein Dad- sagen ich sei ein Hitzkopf. Na gut, ich bin nicht immer so umgänglich. Und es kann auch mal vorkommen dass ich Stimmungsschwankungen habe wie eine Schwangere oder eine Frau die ihre Tage hat. Freunde wie zum Beispiel Seth sagen von mir ich sei sehr umgänglich und man könnte sich auf mich immer verlassen, mir wäre alles anzuvertrauen, ich sei ein starker Kumpel. Meine Schwestern sind der selben Meinung wie mein Vater, ich hätte Stimmungsschwankungen und einen Hitzkopf. Leah behauptet ich wäre gar nicht so übel wenn man mich erstmal kennen lernen würde, ich sei wie eine Art großer Bruder. Ich sage: Ich bin ein sturer Hitzkopf der nur das nötigste an sich heran lässt und nur zu seinen besten Freunden steht und ihnen treu bleibt. Dazu gehören: Bella, Embry, Jared und Seth. Nun, haltet von mir was ihr wollt. Ob ihr die Version meiner Familie, meiner Freunde oder von Leah glauben wollt. Glaubt was ihr wollt aber nervt mich damit nicht, denn es interessiert mich nicht was ihr von mir denkt.



Vorlieben
+ Essen&& Schlafen
+ Bella; Seth;Embry&& Jared
+ Autos&& Motorräder
+ Kämpfe gegen Vampire
+ Sarkasmus


Abneigungen
- Vampire
- Leah&& Paul
- Schaden an Personen die er liebt
- warten zu müssen
- Kitsch&& Romantik


Stärken
* die Stärke an sich
* verzeiht schnell
* (guter) treuer Freund (wie ein Hund)
* Humor
* Selbstbewusstsein


Schwächen
~ Sturkopf (wie ein Esel)
~ leicht zu reizen
~ Bella
~ Essen
~ Beschützerinstinkt



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Familie
(Mindestens 200 Zeichen)


Vorgeschichte
Jacob wurde 1990 dem Indianerpaar Billy und Sarah Black geboren. Als Jacob sehr jung war, verunglückte seine Mutter tödlich bei einem Autounfall. Jakes Vater musste ab jetzt ohne Beine leben können da diese jetzt nicht wirklich funktionstüchtig waren, sie waren gelähmt. Daraufhin zog Billy seine 3 Kinder allein groß. Dies klappte auch ohne weitere Probleme. Später zogen die älteren Zwillingsschwestern Rachel und Rebecca aus. Rachel studierte dann in Washington. Rebecca heiratete einen hawaiianischen Mann und zog nach Hawaii. Billy und Jacob lebten dann allein in LA Push im Quileute Reservat. Dort geht er auch mit den anderen Quileute Kindern zur Schule. Schon von klein auf lernte er mit Werkzeug umzugehen. An Autos und allem was 2 oder mehr Räder hatte schraubte er schon immer gern rum. Von der großen Liebe kann man bei Jacob nur spekulieren. Entweder hat er bisher noch nie die Erfahrung mit der einen großen Liebe gemacht, oder bisher war einfach keines der Mädchen gut genug um es wenigstens 1 Woche mit ihm auszuhalten. Charlie Swan und Billy Black sind schon seit Gedenken sehr eng befreundet. Charlie hat eine Tochter und diese hatte Ewigkeiten bei ihrer Mutter in Pheonix gewohnt. Bella Swan. Als diese zu ihrem Vater zog, weil Phil -der neue Partner ihrer Mutter- und auch eben René wegen Phil verreisen mussten und sie Bella dies nicht antun wollten, zog Bella zu ihrem Vater nach Forks. Außerdem sind die Cullens -unsterbliche, blutsaugende, Monster- seit knapp 2 Jahren in Forks. Sie haben es sich am Rande von Forks gemütlich gemacht. Ob alles gut wäre? Schön wärs. Seit die Cullens sich in Forks niedergelassen haben, bricht das große Chaos in der sonst so kleinen und ruhigen Stadt aus. Die Cullens wurden so ziemlich umgangen, so gut wie es eben ging. Carlisle Cullen, der Kopf der Adoptivfamilie ist Arzt. Er ist sogar sehr gut in seinem Job. Doch seine Kinder, oder besser gesagt, Adoptivkinder welche gegenseitig Paare bilden werden in der Schule als eigene Gruppe gesehen. Sie sind anders. Und genau deswegen werden sie umgangen. Doch der Schönheit der Cullens kann keiner so wirklich widerstehen. Zur gleichen Zeit in der Quileute: Alles läuft aus dem Ruder. Sam benimmt sich komisch, er starrt die Jungs regelrecht an und gewinnt nach und nach jeden für sich. Selbst jene die nie die Absicht hatten mit ihm zu tun zu haben.

Bella ist gut angekommen und besitzt einen roten Transporter welchen Jacob für sie reparierte. Es war keine Schwierigkeit für ihn da er täglich mit Autos und Motorrädern zu tun hat. Bei einem Essen lernten sich Bella und Jacob kurz kennen. Jacob verliebte sich in sie, was der größte Fehler seines Lebens war, doch das wusste er nicht. Er wusste nicht dass er sich mit einem Vampir namens Edward Cullen die Liebe zu Bella erkämpfen muss. Doch er wusste auch noch nicht dass er der Enkel von Ephraim Black ist, ein Quileute, ein Teil des Rudels, ein Gestaltenwandler. Stehts sagte Jacob: ,,Ich werde mich nie Sams Willen hingeben!'' Jedoch konnte er nicht ahnen dass die Anwesenheit der Cullens seine Wolfsseite zum Leben erwecken würde. Dass er auf Sam hören werden müsste. Er hatte keine andere Wahl. Doch nach und nach verstand Jacob Sam mehr und mehr. Tagelang zog sich die schmerzvolle erste Verwandlung hin. Jacobs Vater sagte Bella dass es Fieber wäre. Nach einigen Tagen jedoch hielt sie es nicht mehr aus und durfte dann herausfinden dass Jacob ein Wolf ist, ein Gestaltenwandler. Jacob durfte erfahren dass er nicht normal ist. Für andere wäre dies höchstwahrscheinlich eine schlechte Nachricht, für Jacob jedoch hieß es dass er eine Chance gegen Edward hat. Er wusste jetzt dass Edward ein Vampir ist und dadurch betrachtete er es als unentschieden. Immerhin war er jetzt wie Edward auch ziemlich unnormal, ein Wesen eines anderen Planeten. Ein Monster. Nach einiger Zeit wurden auch Leah und Seth Clearwater ins Rudel aufgenommen nachdem Harry Clearwater -ihr Vater- verstarb.
Nach einiger Zeit verschwand Edward spurlos, die ganze Familie hatte er mitgenommen. Und auch Bellas Herz, ihre Seele, ihr Leben nahm er mit. Jacob war diese Zeit lang für sie da. Es funkte zwischendurch zwischen ihnen, mal hier mal da. Als Plötzlich eine der Blutsaugerinnen -wie Jacob sie immer nennt- namens Alice Cullen auftauchte und hektisch erklärte dass Edward es ohne Bella nicht mehr aushalten würde klingelte es. Edward war dran als Jacob den Hörer in die Hand nahm und ans Ohr hielt. Er meinte nur: ,,Sie sind auf ihrer Beerdigung''. Für Edward war der Fall erledigt. Er machte sich auf den Weg zu den Volturi und sich umbringen lassen. Doch wieso sollten sie eine Gabe wie seine einfach so vernichten? Also wiesen sie ihn ab. Alice sah es in einer ihrer Visionen -erst nachdem sie sich auf den Weg nach Volterra machten da Alice keine Visionen empfangen kann wenn ein Wolf in der nähe ist. Als sie wieder kamen mit allen Cullens im Schlepptau, war Jacob ziemlich sauer und würde jetzt wohl erstmal nichts mit Bella zu tun haben. Doch er weiß tief im inneren dass er das nicht kann. Denn er liebt sie zu sehr.
Wer weiß schon wie das Leben abläuft.
Das Leben ist scheiße und dann stirbt man. Schön wärs...


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Schreibprobe
Ich drehte den Schlüssel meines zusammengebauten Motorrades um. Es schnaubte unbefriedigend. Ich knurrte und stief es zur Seite.
Ich schmiss das Werkzeug in meiner Hand hinterher und ließ mich an einer Wand zu Boden sinken welcher leicht nass und mit ein wenig Öl bedeckt wurde.
Ich riskierte eine Nasse dreckige Hose was mir allerdings ziemlich an meinen 5 Buchstaben vorbeiging. Was hatte ich Bella da bloß an den Kopf geworfen? Und dann bin ich einfach gegangen?! Ich war sauer auf mich selbst. Hitze stieg in mir auf. Plötzlich gab es einen Knall, meine Hose, und das Shirt waren gerissen. Ich grummelte da ich schon wider eine Hose zerrissen hatte dank der Verwandlung. Ich trabte leichtfüßig und ohne irgendetwas zu Boden zu reißen aus meiner kleinen Werkstadt, dem kleinen umfunktionierten Schuppen in den nahen Wald hinein. Ich verschnellte mein Tempo und die Umgebung raste nur so an mir vorbei. Ich liebte die Geschwindigkeit, diese Luft in den Ohren, im Fell. Der Boden gab unter mir nach bei jedem meiner Schritte und ich versuchte auf andere Gedanken zu kommen. Und da fiel mir die erste Begegnung mit Bella ein...

Dad sagte wir würden gleich rüber zu Charlie und seiner Tochter Bella Swan fahren, welche zu ihm gezogen war nach langer Zeit in Pheonix. Heimlich machte ich mir Gedanken darüber wie sie aussehen würde. Sie müsste braungebrannt sein von der Sonne. Vielleicht Blond? Sommersprossen? Modische Fummel? Hm. Ich legte das Werkzeug weg mit welchem ich eben noch an einem Auto gebastelt hatte. Dann ging ich rüber in unsere kleine Hütte und wusch mir die Hände. Ich band mein langes dunkelbraunes Haar -welches meist schwarz funkelte- zu einem Zopf zusammen mit einem ebenfalls schwarzen Haargummi. Ich zog mir frische Sachen an und schob dann Dad in seinem Rollstuhl zum Auto. Ich half Dad ins Auto und packte den Rollstuhl hinten auf die Ladefläche. Dann fuhr ich uns zum Haus der Swans. Ich holte den Rollstuhl von der Ladefläche und half Dad wieder in den Rollstuhl, dann reichte ich ihm das Secherpack Bier welches er mitgenommen hatte um das Spiel besser genießen zu können. Ich fragte mich wer heute wohl spielte. Hm. Auch egal. Ich ging mit Dad zur Tür und als er klingelte ging ein Mädchen zur Tür und öffnete diese. Ich war überrascht. Sie war blass, nicht so sonnengebräunt wie man eigentlich sein müsste wenn man in Pheonix gewohnt hatte. Sie hatte leichte Sommersprossen. Ihre Wangen waren leicht rosig und ihr wunderschönes Gesicht wurde von tiefbraunem Haar umrahmt welches lockig auf ihre Schultern herab fiel. Ganz wie der Vater, schokobraune Augen welche großzügig von Wimpern umrahmt wurden. Ich spürte das Feuer in meinen Wangen wie es langsam meine Wangen erhitzte und sie erröten ließ. Ich lächelte ihr sanft entgegen und die schenkte mir auch eines. Dann trat sie zur Seite -nach einem freundlichen Hallo- und Dad fuhr vor zu Charlie welchen er freundschaftlich begrüßte. Ich trat auch ein und setzte mich neben Bella welche sich auf den Boden gesetzt hatte. Sie schaute mich an wie:,Wow auf deine Haare wäre bestimmt jedes Mädchen neidisch'. Ich grinste leicht bei meinem Gedanken und nahm den Teller mit Fisch entgegen. Ich betrachtete es skeptisch und aß es. Ich machte ihr ein Kompliment für das leckere Essen und wir unterhielten uns. Nach und nach empfand ich eine wohlige Wärme und ich erkannte dass ich mich in sie verliebt hatte...

..Ich öffnete meine Augen schlagartig bei diesen Gedanken und spürte einen kräftigen Ruck ehe ich Bekanntschaft mit dem nassen Laub machte. Ich hatte einen Baum gerammt als ich in Gedanken und Erinnerungen schwelgte. Es waren schmerzvolle Gedanken da damit alles anfing. Mit dieser Begegnung hatte sich alles verändert. Schlag auf Schlag. Sekunde um Sekunde. Leben um Tod...



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Regeln gelesen?
Ja

Avatarperson
Taylor Lautner

Mehrcharakter
Noch nicht

Hast du dich in alle Listen eingetragen, die deinen Charakter betreffen?
Ja

Alter?
14 Jahre

avatar
Jacob Black

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 03.07.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jacob Black - Steckbrief

Beitrag von Shelly Connor am Fr Jul 13, 2012 10:59 am

WoB (;


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

All in all you're no good .
You don't cry like you should. Let it go if you could ..
When love dies in the end...
avatar
Shelly Connor

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 08.07.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten