Login

Ich habe mein Passwort vergessen!


Carmen Martinez

Nach unten

Carmen Martinez

Beitrag von Carmen Martinez am Mi Jul 25, 2012 1:57 pm


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Name
Mein voller Name ist: Carmen Carlotta Lorena Martinez

Spitzname
Ich habe keine wirklichen Spitznamen und bin auch froh darüber.
Denn von Schatzi, Mausi, Hasi und Pupsi bekomme ich Würg Reiz.

Bedeutung
Carmen - Der Name bedeutet so viel wie: Die Widerspenstige
Carlotta - Kommt von dem Namen Charlotte und heißt so viel wie: Die freie Kämpferin
Lorena - Bedeutet im spanischen so viel wie: Die mit Lorbeeren beschmückte Schönheit;
aber auch die Mitfühlende oder die Andere
Martinez - Es ist ein sehr verbreiteter Spanischer Familienname und bedeutet so viel wie Sohn von Martin

Alter
Ich wurde mit 17 verwandelt.. und ich schätze so sehe ich auch aus.


Geburtsdatum
An einem kalten Dezembertag. Es war wohl der.. 22. Dezember vor 17 Jahren.. nun wenn man es genau betrachtet vor knapp 24 Jahren


Wohnort
Ein kleines unschuldig aussehendes Häuschen am Rande von Seattle

Beruf
Ich jobbe. Also, mal mach ich Baby/ Kinder-Sitting,
dann wieder mal Haustier-Sitting oder Gassi gehen mit den Hunden. Es ist immer wieder was anderes.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Nur für Vampire !

Wahres Alter
Ich bin mit 17 Jahren eingefroren und bin schon 7 Jahre Vampir also wohl um die 24 Jahre

Ernährung
Menschliches Blut. Auch wenn ich versuche meinen Durst irgendwie.. abzulegen.

Zirkel
Ich habe mich noch keinem angeschlossen; also bin ich wohl ein Nomade

Verwandelt von
Weiß ich nicht.
Selbst wenn ich es wüsste würde es mir nichts bringen außer ihm/ ihr seinen/ ihren Tod.

Gabe
Ich bin nicht sicher ob das eine richtige Gabe ist wie man sie so kennt.
Aber wenn ich eine Person die ich schon etwas länger kenne berühre, dann kann ich ihre oder seine tiefsten Herzenswünsche erkennen. Allerdings hat die Sache auch einen kleinen Haken. Die Wünsche werden mir nur als Bilder.. angezeigt und somit muss ich erstmal Bilder-Raten spielen. Geldscheine könnten Ruhm, Beliebtheit und Reichtum sein. Aber alles sind verschiedene Dinge.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Aussehen
Meine Schwester und ich sahen noch nie aus wie Schwestern. Doch es störte mich nie dass ich nach meinem Vater kam. Spanisches Blut fließt.. oder eher floss durch meine Adern. Nun ist es eingefroren als ich 17 war. Meine Haut hatte einen sanften Creme-Ton welcher auf meiner Haut immer ein wenig pudrig wirkte. Seit meiner Verwandlung zu diesem scheußlichen.. etwas.. als Vampir hat meine Haut einen blassen Ton angenommen welcher in der Sonne glitzert was ziemlich nervt. Allerdings bin ich stolz darauf dass mein dunkelbraunes bis schwarzes Haar erhalten geblieben ist. Es ist voluminös und wenn ich es an der Luft trocknen lasse lockig. Wenn ich es föhne wellig und wenn ich es glätte.. hah wer hätte es gedacht glatt. Meist laufe ich mit welligen oder glatten Haaren rum welche ich offen trage aber auch gern mal zu einem Zopf oder einer schönen Hochsteckfrisur. Meine früher schönen Schokoladenbraunen Augen tragen jetzt ein tiefes Weinrot wenn ich grade einen Menschen verzerrt habe und wenn ich mehrere Wochen kein Blut zu mir genommen habe ein tiefes dunkles Braun mit Rotschimmer oder sogar ein Schwarz welches so tief ist wie die Nacht. Dennoch werden meine Augen von langen Wimpern und nahezu perfekt geformten Augenbrauen umrahmt. Ja und in meinem Gesicht befinden sich auch noch volle rosige Lippen welche seit meiner Verwandlung einen leichten Erdbeerschimmer haben. Hm. Meine Figur. Ich mag meine Figur. Ich bin stolz darauf. Grade weil ich mir diese beim Tanzen antrainiert habe. Bauchtanz hat für eine schmale Tailie und einen flachen Bauch gesorgt. Meine Beine sind schön lang und wären für ein Model wie geschaffen. Allerdings liege ich mit meinen 1,76m eigentlich ganz gut im Schnitt und habe auch keine Interesse an einem Modeljob.

Besonderheiten:
Ich trage als kleine Besonderheit einen silbernen Nasenring.. ein Piercing an meinem linken Nasenflügel.
Ich habe Ohrlöcher und 3 Tatoos. Einen Notenschlüssel welcher auf meiner rechten Schulter seinen Platz findet.
Ein kleines Herz welches an meinem linken kleinen Finger am untersten Glied sitzt. Außerdem einen Anker welcher an meinem Knöchel sitzt.
Was ich gern trage sind Mützen, Ringe und große Taschen.

Charakter
Meine Schwester und ich waren schon immer wie Feuer und Wasser wobei ich eher das feurige Temperament hatte. Man kann nicht sagen dass ich es von meinem Vater hatte. Er war eher der sanfte Riese, der Fürsorgliche. Das feurige Temperament hatte ich wohl allein entwickelt. Ich war sowieso immer diejenige welche die Streits anfing und auch mal ausholte. Eigentlich lernte nie jemand mein warmes ja auch liebevolles spanisches Herz kennen. Meinen weichen Kern. Eigentlich undenkbar ein weicher Kern. Wobei ich doch immer Streit suchte um meine Wut loszuwerden. Ich fand immer einen Grund. Egal ob es ein kaputter Teddy, eine beschmierte Wand oder der verlorene Cent von vor 3 Wochen war. Wo wir zu meiner nächsten Eigenschaft kommen. Ich bin durchaus.. nachtragend und konnte mir schon immer gut Dinge merken. Wenn ich allein in meinem Zimmer war dann lebte ich oft und gern in meiner eigenen Welt. Lernen, Bücher lesen, Klavier und Violine spielen, Bauchtanzen.. solches Zeug eben. Ja ich hatte auch einen großen Hang zur Romantik. Rosen und der ganze Quatsch. Doch nur mein Vater erkannte stehts das wirklich gute in mir und dafür danke ich ihm auch heute noch. Als Monster.


Vorlieben
+ Musik die sich bei mir immer wieder ändert
+ Tanzen; Violine & Klavier spielen
+ meine Kräfte als Vampir sowohl die normalen als auch meine Gabe
+ meine Familie
+ Spanien, Sonne, Meer & Strand
+ Sport


Abneigungen
- Lügen & Betrug
- falsche Freunde
- Vertrauens-Missbrauch
- Alkohol, Zigaretten und sonstige Sucht auslösenden Mittel
- ab und zu meine Schwester wenn sie etwas dummes tut


Stärken
* das Tanzen
* Klavier & Violine spielen
* meine Gabe & Leute um den Finger wickeln
* das Lügen und Streiten (es ist nun mal die bittere Wahrheit)
* Freunde finden
* Sport


Schwächen
~ meine Schwester (meine Familie generell)
~ menschliches Blut (es zerrt noch ein wenig an meinen Nerven)
~ ab und zu kann ich mein Spanisch nicht mehr halten (meist in Streitsituationen)
~ Mathe, Deutsch, Englisch (alles was mit Sprachen (außer Spanisch) und komplizierten Formeln zu tun hat)
~ Selbstbeherrschung (damit ist die Selbstbeherrschung im Thema Streit gemeint)



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Familie
Meine Familie ist für mich alles. Auch wenn ich ihr dass die meiste Zeit nicht zeigen konnte.
Dazu gehören Helen und Raphael Martinez meine Eltern wobei manche sogar eher dazu tendieren würden Helen als meine Stiefmutter zu benennen. Meine Schwester trug den Namen Shelly und sah immer stehts aus wie meine Mutter. Eben wie eine typische Amerikanerin. Allerdings störte mich das nie.

Shelly und ich hatten fast täglich Streit der meist durch mich und meine Wut hervorging.
Wahrscheinlich werde ich sie nicht mehr wiederfinden. Aber falls doch werde ich mich bei ihr entschuldigen.

Helen und Raphael meine Eltern. Nun wir pflegten stehts eine gute Beziehung. Wobei ich meiner Mutter am wenigsten davon zeigte. Mein Vater verstand mich immer und er half mir durch alle Lebenssituationen. Aber ich kann ja jetzt schlecht hingehen und sagen:,,Hach hier bin ich ich hab so ne tolle Anti Aging Creme gefunden also nicht wundern dass ich noch aussehe wie 17.''


Vorgeschichte
Nun. Ich wurde an einem besonders kalten Dezembertag geboren. Am 22. Dezember vor 17 Jahren. Wenn man es genau betrachtet dann sogar vor 24 Jahren. Ich kann mich daran noch sehr gut erinnern da Vater mir die Geschichte immer erzählte. Ich sei eigentlich viel zu spät gekommen, aber bei ihm wäre das auch nicht anders gewesen. Ich solle mir deswegen keine Sorgen machen da ich trotzdem noch hübsch aussähe. Ich brauchte wohl nur noch ein bisschen um mich herauszuputzen. Daraufhin sagte ich meinem Dad immer dass er rum spinnt und wir haben lachend Cupcakes gegessen.

Schon immer wohnten wir in Seattle. Ich war froh so ein schönes Zimmer zu haben. Im Kindergarten waren alle total erstaunt dass ich kein Geschwisterchen hatte mit dem ich mein Zimmer teilen musste und sie hingen immer an mir. Ich hatte keine Probleme Freunde zu finden. Doch dann das Grauen! Mit meinen kleinen süßen 5 Jahren wurde meine Schwester geboren. Shelly. Am 19. Mai. Wir wollten alle nach Hause aber nein! Klein Shelly musste ja geboren werden! Ich drängelte umher. Dennoch verpassten wir den Flieger. Es war wirklich absoluter Mist! Wozu Mal Shelly gar nicht aussah wie meine Schwester! Sie sah aus wie eine Kopie meiner Mutter. 5 Jahre Streit, Meckerei, Beschweren und Zickerein später bekam Shelly endlich ihr eigenes Zimmer und ich bekam mein Zimmer zurück. Und ich genoss es. Ich war ziemlich beliebt. Vor allem in der Schule da ich sowohl eine gute Freundin als auch gute Noten hatte. Unsere Eltern trimmten uns auf gute Noten wofür ich ihnen jetzt danke. Bei den Kursen war es nicht grade schwer zu entscheiden da ich das Tanzen schon immer liebte und Shelly grade zu im Singen versank. Es war schade dass unsere Eltern immer mehr von Arbeit begraben wurden. Inzwischen lernte Shelly ein wenig Banjo und ich beherrschte Klavier und Violine.

Es änderte sich eigentlich nichts großartig daran. Nun. Bis Shelly 12 wurde und ich keine Lust mehr darauf hatte hier zu wohnen. Hier zu leben. Mit meinen frischen jungen 17 Jahren zog ich zu einer netten kleinen WG die sich in Seattle befand. Ich hatte hier meine Freunde und wollte diese nicht verlassen auch wenn ich kein Problem damit gehabt hätte da meine angeblichen Freunde sich nur in meinem Rum sonnten. Tja.. und kurz vor meinem 18. Geburtstag änderte sich alles schlagartig. Ich wollte 5 Tage vorher noch eine Kleinigkeit aus dem Supermarkt besorgen. Was weiß ich nicht mehr. Keine Ahnung. Luftballons oder sowas. Jedenfalls wurde ich auf dem Rückweg überrascht und irgendjemand zerrte mich in eine dunkle Gasse in der ich nicht mal die Hand vor Augen erkennen konnte. Es dauerte keine 3 Sekunden da spürte ich 2 Einstiche in meinen Hals. Es waren die größten Schmerzen seit dem Fahrradunfall wobei ich mir ein Bein gebrochen hatte und erstmal nicht mehr tanzen durfte. Ich dachte ich sterbe gleich. Ehe ich ein paar. Nun ja. Kampflaute? Hörte. Harte Körper prallten gegen Wände und schlugen sich gegenseitig. Und da lag ich nun ein paar Stunden. Vielleicht sogar Tage. Mit Schmerzen. Aber ich hatte nicht aufgegeben. Damit hätte ich die spanische Ehre durch den Dreck gezogen. Ehe ich mich versah und dachte ich würde wirklich sterben fand mich ein Mann.. ein junger Mann. Keine Ahnung wie er hieß. Vielleicht hatte er mir seinen Namen auch gar nicht verraten sondern mich einfach nur gerettet und mir alles vom Vampirleben erzählt. Dann.. verschwand er. Er ließ sich nie wieder Blicken nachdem ich ein paar Monate von ihm gelernt hatte. In die WG konnte ich nicht zurück das war klar. Ich entschied mich dafür ein neues kleines Leben aufzubauen. Heute lebe ich ein wenig versteckt am Rande von Seattle. Dort ist zwar recht wenig los aber das ist gut für mich. Das Haus hatte ich einer netten Dame abgekauft mit dem Geld welches ich mir aus der WG geholt hatte. Nein nicht geklaut es war mein eigenes Geld was ich ehrlich verdient hatte. Die Dame wollte es mir zuerst nicht verkaufen da ich keinen Ausweis hatte. Zumindest keinen auf dem sie mich als Volljährig erkennen konnte. Doch nach einer Weile hatte ich sie überzeugt. Es war erstaunlich einfach. Ich versuche meine Schwester zu finden um mich bei ihr zu entschuldigen. Auch wenn ich dafür einen Teil meiner Gabe einsetzen müsste da sie ja normal weiter gealtert ist...


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Schreibprobe
Es gibt wenige Hochpunkte oder Tiefs in meinem Leben an die ich mich so detaliert erinnern kann wie an dieses Tief..

Das Grauen begann schon am frühen Morgen. Es war Valentinstag. Ich muss so um die 15 oder 16 gewesen sein. Ich war glücklich mit Lucas zusammen. Schon 2 oder 3 Jahre müssen es gewesen sein. Ja. Es würde unser 3. Jahrestag sein. Denn an Valentinstag hatte er mich gefragt ob ich mit ihm zusammen sein wollte. Natürlich hatte ich ja gesagt. Immerhin stand ich auf ihn also wieso auch nicht. Mein Vater Raphael wollte mich und Shelly zur Schule bringen. Schon die ganze Zeit über nervte Shelly mich. Ich weiß nicht mehr wieso aber es war eben so. Seufzend stand ich auf und kaute noch den Rest von meinem Brötchen zu Ende und schluckte es hinunter. Ich packte noch schnell mein Mathebuch und mein Physikbuch und das Chemiebuch ein. Schlimmer kann es ja nicht werden. Nichts kann schlimmer sein als Mathe, Physik und Chemie auf einen Tag verteilt zu haben und dann auch noch eine nervende Schwester. Dachte ich vor mir her als ich noch schnell mein Bolerojäckchen über zog. Doch da war ich mit meinen Gedanken ein wenig voreilig. Nun. Also fuhr uns Vater zur Schule. Zum Glück saß ich vorn. Aber auch da hatte ich mal ein wenig Unrecht. Denn meine Schwester war nur damit beschäftigt ihre Füße in meinen Rücken zu rammen. Typisch kleine Kinder! Meine Stimmung war recht genervt und ich hoffte nur dass Lucas mir diese schlechte Laune auspusten würde. Wir kamen nach ein paar Ampeln später an. Aber wir waren immer noch rechtzeitig da als dass wir noch ein paar Minuten auf dem Schulhof hatten.
Ich schickte Shelly zu ihren anderen kleinen Freunden und machte mich dann auf den Weg zu Lucas welcher immer an einer bestimmten Ecke stand. Meine Schritte waren recht zügig aber dennoch nicht stampfend oder so. Eben die sanften Schritte einer Tänzerin. Als ich cirka 5 Meter vor der Ecke stand erkannte ich Lucas. Er hatte ein Mädchen in den Armen. Sie sahen sich so vertraut in die Augen. Und dann plötzlich ein Kuss. Ich konnte es nicht fassen! Wie konnte er mir das antun?! Ich zischte wütend auf die Beiden zu und schubste das Mädel von ihm weg. ,,Was tust du da?!'', fragte ich ihn auf hundertachzig und sicherlich nicht mit sanfter leiser Stimme. Er stammelte etwas von:,,Ich eh.. ich probe für unseren 3. Jahreskuss..''. Daraufhin konnte ich nur spöttisch lachen. Ich spürte wie das Publikum sich um uns versammelte. ,,Merkst du selber nicht wie lächerlich das ist? Du kannst mit deinen lächerlichen Ausreden zu den Glücksbärchis gehen. Die sind vielleicht mit Glück naiv genug aber ich nicht! '', meinte ich etwas lachend mit einer bitteren Note darunter. Ich ging den letzten Schritt auf ihn zu und meine Hand scheuerte mit voller Wucht auf seine Wange und hinterließ einen feuerroten Abdruck. Er sah mich entschuldigend an doch mein Blick flitzte zu dem Mädchen welches mit ihm MEINEM FREUND 'den 3. Jahreskuss geprobt hatte' und sah sie spöttisch an. Ohne irgendwelche Hemmungen zischte auch bei ihr meine Hand mit voller Wucht auf die Wange welche sofort knallrote Farbe annahm.

Ja. Und das war der wohl schlimmste Tag in meinem menschlichen Leben...


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Regeln gelesen?
Ja und ich darf weil Gesuch!

Avatarperson
Hanna Beth

Mehrcharakter
Jacob Black, Sydney Odair, Corin Volturi (ja ich wusste sie noch alle xD)

Hast du dich in alle Listen eingetragen, die deinen Charakter betreffen?
Jops

Alter?
14 Jährschön C;




Zuletzt von Carmen Martinez am Do Jul 26, 2012 1:56 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Carmen Martinez

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 25.07.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Carmen Martinez

Beitrag von Blake Taylor am Do Jul 26, 2012 10:31 am

Wegen der Gabe muss ich mal mit Alina reden weil die anderen Gabe halt extrem ähnlich kommt o.o

Bitte folgende Fehler korrigieren :

Spitzname :
Denn von Schatzi, Mausi, Hasi und Pupsi bekomme ich Würgereiz. ->....ich Würg reiz

Bedeutung:
..so viel wie: Die Wiederspenstige ->..Die Widerspenstige

Lorena - Bedeutet im Spanischen so viel... ->...im spanischen


Ich glaube ich bin gerade zu müde um mehr Fehler zu finden c: Also belassen wir es bei diesen
avatar
Blake Taylor

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 25.07.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Carmen Martinez

Beitrag von Carmen Martinez am Do Jul 26, 2012 10:35 am

Fehler korrigiert o:
Mh. Soll ich ne andere Gabe nehmen?
avatar
Carmen Martinez

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 25.07.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Carmen Martinez

Beitrag von Blake Taylor am Do Jul 26, 2012 1:17 pm

Keine Ahnung o.o
avatar
Blake Taylor

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 25.07.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Carmen Martinez

Beitrag von Shelly Connor am Do Jul 26, 2012 11:12 pm

WoB


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

All in all you're no good .
You don't cry like you should. Let it go if you could ..
When love dies in the end...
avatar
Shelly Connor

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 08.07.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Carmen Martinez

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten